Saisonziel "Landesliga"

Die Damen 2 musste nach der letzten Spielrunde leider den Gang in die Bezirksliga antreten. Wer dachte, dass das Team daran zerbrechen würde, sah sich getäuscht! Alle sind an Bord geblieben und neue Spielerinnen dazu gekommen.

Durch die neue Damen 1 gab es auch einen Trainerwechsel. Der neue ist ein alter (fast wie beim FC Bayern ...). Stefan Fürst, der die Mannschaft schon vor drei Jahren für eine Saison betreut hatte, kehrt zurück auf den Trainerstuhl.

Alle freuen sich auf die beginnende Saison am 7.10.2017 in Ansbach.

 

 

Das Team 2017/18; Es fehlt Helene Siebert

Aktuelle Termine

Was?Wann?Wo?Die Gegner?
Spieltag14.10.2017Altdorf (14:00 Uhr)

 

 

"Zwei grüne Bögen, läuft bei uns!!"

So der freudige Ausruf der Mannschaftsführerin Laura Reim nach Ende des zweiten Spiels.

Letzte Woche Samstag (18.02.17) bestritten die Fürther Mädels zwei Spiele auf heimischen Boden. Zu Gast waren die Ladies vom VfL Nürnberg und DJK Hammelburg.

Für alle Nicht-Kenner, "Ich-guck- nur-zu" oder generell Menschen die  dem Volleyball fern stehen bedeutet "Grüner Bogen"   übersetzt aus dem sportl.:  "GEWOOONNNENN" auch anwendbar in 1.Person Plural: WIR HABEN GEWONNEN. - Ja, Tatsache. Es ist wahr. Jetzt kann die Saison starten, (...*räusper*)

Das Spiel gegen den DJK Hammelburg gestaltete sich mit den ersten beiden Satzergebnissen 25:21 / 25:21 als sehr deutlich. Kurzen Schwächeanfall und Anflüge eines Déjà-vus gab es dann im dritten Satz der 23:25 verloren ging. Auch wenn es keiner Aussprechen wollte, der TV Fürth befürchtete genau das, was auch die letzten Male passiert war: Erstmal sau stark anspielen, zwei super Sätze spielen um dann gnadenlos drei Sätze an den Gegner regelrecht verschenken. Doch diesmal war es anders. weiter...

Spieltag vom *05.02.17*

super dass du an diesem Bericht hängen geblieben bist! Du möchtest bestimmt wissen, wie der Spieltag vom *05.02.17* für die Damen I vom TV Fürth war!? Doch bevor die harten Fakten kommen, musst auch dich sportlich etwas aufwärmen. Keine Sorg... nur Gedankensport ;)

Also es geht los:

Was ist 23 + 25+ 25 + 22+ 11 = ?

Ok super, hoffe du hast richtig gerechnet.

Jetzt geht's weiter: 25 + 18 + 22+ 25 + 15 = ?

Nach getaner Arbeit nimm diese zwei Ergebnisse, stelle sie gegenüber und subtrahiere sie voneinander. Das Ergebnis ist  1  ( 106/ 105). Warum ist das so wichtig? Weil dieser eine Punkt, dieser eine Ballwechsel, dieser eine Aufschlag zu wenig, dieser kleine Fehltritt im Block, diese eine Netzberührung oder was auch immer es gewesen sein mag, über Sieg oder Niederlage im Endergebnis entschieden hat.  Hier nochmal die genauen Ergebnisse der hart erkämpften fünf Sätze: 23:25; 25:18; 25:22; 22:25; 11:15. Etwas mehr als zwei Stunden fighteten die Fürtherinnen Baumann, Beck, Beierlein, Dissberger, Etzel, Mürau, Palmer, Reim und Scheele mit Trainer Matthias Lompa. "Und es sah gut aus", so das grobumfasste Feedback des Trainers in den jeweiligen Auszeiten.  Aufgebaut durch diese Zusprüche, hat es aber trotzdem nicht gereicht. weiter...

Erneut kein Sieg

Am vergangenen Samstag, den 28.01., war die Damen 1 zu Gast beim TV/DJK Hammelburg, zu diesem Zeitpunkt zweiter in der Tabelle. Mit vergleichbar großem Kader (10 Spielerinnen) startete die Mannschaft motiviert ins Spiel. Die Favoritenrolle war klar, deshalb hatte man nichts zu verlieren. Zur Mitte des ersten Satzes schwächelte die Annahme der Fürther Mädels, unter Druck gesetzt von starken Aufschlägen der gegnerischen Zuspielerin. Man verlor den ersten Satz deutlich mit 16:25. mehr...

Zu Gast in Eibelstadt

Für die Damen I des TV Fürth ging es an diesem Spieltag nach Eibelstadt.

Wieder einmal von Verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen geplagt, wollte man nach dem ersten Sieg am letzten Spieltag gegen Schwaig mutig und positiv ins Spiel starten. Nachdem Eibelstadt den ersten Sieg  gegen Röttingen nach bereits einer Stunde und 3:0 in der Tasche hatte, wollten die Mädels vom TV Fürth zeigen was in ihnen steckt.

Die Damen I aus Fürth startete gut ins Spiel. Motiviert und voller Spielfreude setzte man die Heimmannschaft unter Druck und konnte Eibelstadt sein Spiel aufzwingen. Dies konnten die Fürther Damen auch bis zum Satzende durchziehen und holten sich verdient den ersten Satz. weiter...Ina Baumann, Lena Beck, Larissa Beierlein, Hanna Bruhn, Sabrina Dissberger, Caroline Etzel, Annika Kleinerdam, Lilli Mürau, Magda Pruß und Laura ReimIna Baumann, Lena Beck, Larissa Beierlein, Hanna Bruhn, Sabrina Dissberger, Caroline Etzel, Annika Kleinerdam, Lilli Mürau, Magda Pruß und Laura ReimIna Baumann, Lena Beck, Larissa Beierlein, Hanna Bruhn, Sabrina Dissberger, Caroline Etzel, Annika Kleinerdam, Lilli Mürau, Magda Pruß und Laura Reim

Neues Jahr, neues Glück!

Erstes Spiel gegen Memmelsdorf

Am vergangenen Samstag konnten die Damen ihren ersten Sieg- in eigener Halle- mit nach Hause nehmen.

Zuerst ging es gegen den SC Memmelsdorf. Mit neuer Motivation und  Rückkehr der Zuspielerin Magdalena Pruß. Man konnte sich zuerst klar 18:9 absetzen, jedoch folgten einige Annahme- und Konzentrationsfehler die zu einem 19:19 Ausgleich führten. Die Fürtherinnen fanden wieder Anschluss, dennoch musste der Satz 25:23 abgegeben werden.

Der zweite Satz begann mit einigen Startschwierigkeiten, trotz hart umgekämpften Bällen und einiger Spielerwechsel, ging auch  der zweite Satz 25:16 verloren. Im dritten Satz zeigten die Spielerinnen klar ihre Stärken und erkämpften sich ein 22:22, der Satzgewinn lag nah, leider musste man  auch hier den Satz 27:25  an die Gegner abgegeben werden. weiter...

Advent Advent das Schlusslicht brennt….

Leider konnten sich die Damen I des TV Fürth 1860 auch am letzten Spieltag vor der Winterpause nicht aus ihrem Formtief holen und überwintern somit auf dem letzten Tabellenplatz.

Es gibt viele Hausaufgaben für das Team um Mathias Lompa, die in der Winterpause zu erledigen sind. Dabei ist die wichtigste aller Fragen, warum steht sich das Team selbst so im Weg, denn am Talent und am Können jeder Spielerin kann es eigentlich nicht liegen. Die vergangenen Spiele der bisher nicht so erfolgreichen Saison haben immer wieder gezeigt, dass wir es eigentlich können, aber meist im mentalen Bereich scheitern. So auch am vergangenen Samstag… weiter...

Erneute Niederlage -Fürtherinnen holen dennoch ihren verdienten ersten Punkt!

Am Samstag war der TV Fürth in Schwaig zu Besuch. Krankheitsbedingte Ausfälle machten der Mannschaft immer noch zu schaffen und somit reisten die Fürtherinnen, mit Neuzugang Cathie Scheele, wieder nur zu acht an. Trotz einer 2:3 Niederlage holten sich die Mädels am Samstag ihren ersten Punkt mit nach Hause.

Wieder einmal hochmotiviert und heiß auf einen Sieg, startete Fürth in das Spiel. Direkt von Anfang an, zeigten die Mädels ihren Kampfgeist und so schlichen sich nur wenige Eigenfehler ein. Gute Blockaktionen und die starken Angriffsaktionen durch Laura Reim, bereiteten den SV Schwaig immer wieder Probleme. Auch die Gegner machten gut Druck, womit sich die unsere Mädels aber nicht beirren ließen und somit der erste Satz mit 27:25 für Fürth ausging.weiter...

Erster Sieg lässt weiterhin auf sich warten

Ohne Trainer Matthias Lompa ging es letzten Samstag für die Fürther Mädels zum Ligakonkurrenten VfL Nürnberg.

Mit Laura Palmer hat sich der TV Fürth auf der Mitte verstärkt, jedoch konnte Mannschaftskapitänin Helene Siebert die Mannschaft verletzungsbedingt nur von der Bank aus unterstützen.

Nachdem man sich die Spielweise des Gegners im ersten Spiel gegen die SG DJK Rimpar bereits anschauen konnte, startete die Mannschaft hoch motiviert in das Spiel. Der erste Satz verlief ausgeglichen und die Mannschaft konnte mit guten Angriffen und Abwehraktionen glänzen, sodass man sich bei 24:22 den ersten Satzball erarbeiten konnte. Diesen wurde nicht gewonnen und das Satzende wurde spannend. Die Mannschaft erkämpfte sich noch drei weitere Satzbälle, musste sich jedoch am Ende mit 28:30 knapp geschlagen geben. weiter...

Damen 1 zu Gast beim Aufsteiger aus Memmelsdorf

Am Samstag, den 22.10.16 fuhr die Damen 1 um Trainer Matthias Lompa zum ersten Auswärtsspiel der Saison.  In Memmelsdorf, bei Bamberg wartete mit der Damen 1 des SC Memmelsdorf der Aufsteiger aus der Bezirksliga auf uns. Zu Beginn des Spieltages durften wir das Spiel SC Memmelsdorf gegen SV Schwaig, der ebenfalls Aufsteiger der Bezirksliga ist pfeifen. Dabei konnten wir erste Eindrücke des Gegners sammeln und uns auf das kommende Spiel vorbereiten.

Das erste Spiel gewann der SCM in vier Sätzen und schon dabei wurde klar, dass der Hochmotivierte Gastgeber  vor Heimischer Kulisse kein leichter Gegner wird.  Zudem musste der TV Fürth aufgrund von Verletzungen mit dezimiertem Kader antreten. weiter...

Es geht wieder los – Die Fürther Damen I um Trainer Matthias Lompa starteten am vergangenen Wochenende in die neue Saison 2016/2017

Bereits zu Beginn der neuen Saison ist der Kader der Fürtherinnen ziemlich ausgedünnt - Die vielen Ausfälle und Verletzungen machen dem Team wie auch schon in der letzten Saison zu schaffen. So startete das Team am vergangenen Samstag den 8.Oktober mit 8, teilweise angeschlagenen, Spielerinnen in den ersten Spieltag der neuen Saison. Da dieser erste Spieltag direkt ein Heimspieltag in Fürth war, standen gleich zwei Spiele an. Die gegnerischen Teams sollten der TSV Röttingen und der TSV Eibelstadt II sein.

Über einige Neuerungen im Team für diese Saison können wir trotz personeller Engpässe an diesem ersten Spieltag vorab berichten:
Unser jüngstes Teammitglied Caro Etzel, die bereits in der letzten Saison zweite Libera und auch Außenangreiferin war übernimmt das Amt von Laura Reim – auf die wir am Samstag leider verzichten mussten –  der Zuspielerin und Laura Reim wechselt wieder zurück in die Angriffsposition. Außerdem könne wir uns über zwei Neuzugänge freuen, Laura Palmer und Ina Baumann verstärken ab sofort unser Team, sowie ein altbekanntes Gesicht -  Annika Kleineidam meldet sich nach langer Verletzungspause zurück – Herzlich Willkommen!! weiter...

Kontaktinformationen

Stefan Fürst

Trainer:

 0170 - 5173504
Mail

Trainingszeiten

Montag
20:00 - 22:00
Hans-Böckler-Halle

Mittwoch
19:00 - 20:45
Vereinshalle